Ibero - Ihr Spezialist f?r Spanien und Portugal
Hotelsuche
Flug nach Lissabon
Hotel nach Lissabon
Mietwagen für 3 Tage
Reiserücktrittsversich.
Ihre Wunschreise
Unsere Kataloge
Unseren aktuellen Katalog 2014 hier downloaden
Exklusive Hotels
Exklusive Hotels in Spanien & in Portugal erleben!
Pousadas
Paradores
Wir reservieren Ihre Zugfahrt und stellen Ihnen Ihre Fahrkarte aus.

Paradores in Spanien

Parador Cervera de Pisuerga
Zentralspanien (Kastillien-León),Spanien
100034
In der rauen Bergwelt der Picos de Europa am Ufer des Stausees von Ruesga erwartet Sie der Parador im Stil eines traditionellen Berghotels. edelholzgetäfelte Wände, Balken und Decken sowie Möbel in gleichen Farbtönen.
1 Nacht im Doppelzimmer inkl. Frühstück pro Person ab
ab € 68,-

In der rauen Bergwelt der Picos de Europa am Ufer des Stausees von Ruesga erwartet Sie der Parador im Stil eines traditionellen Berghotels. Äußerlich ein eher zweckdienlicher Bau aus den 70er Jahren, überrascht der Innenbereich mit Wärme und Geborgenheit durch edelholzgetäfelte Wände, Balken und Decken sowie Möbel in gleichen Farbtönen. Die Balkonterrassen der 88 großen Zimmer bieten einen herrlichen Blick über den See und die Landschaft.

Flughafen:
Santander 132 km, León 190 km

Traumhafte Panoramen, romantische Burgen, edle Tropfen, fernab der Strände bietet Spanien eine Vielfalt an Naturdenkmälern, imposanten Kathedralen, idyllischen Landstrichen und malerischen Orten. Für jene Urlauber, die den Facettenreichtum eines faszinierenden Landes kennen lernen möchten, sind die Städte in Zentralspanien das richtige Urlaubsziel.

Segovia, im Süden von Kastilien-Leon gelegen, zählt zusammen mit Toledo und Ávila zu den drei historischen Metropolen in der Umgebung der spanischen Hauptstadt Madrid. Die Altstadt von Segovia ist ebenso Teil des UNESCO Welterbes wie das weltberühmte römische Aquädukt der Stadt. Anziehungspunkte sind außerdem die spätgotische Kathedrale, der Adelspalast Casa de los Picos und der Alcázar von Segovia, eher ein märchenhaftes Schloss als eine Burg, der auf einem Hügel über Stadt thront.

León mit seinem pulsierenden Leben rund um die Plaza Mayor ist nicht nur wegen seiner wunderschönen gotischen Kathedrale eine Reise wert. Seit Jahrhunderten ist León eine wichtige Station auf dem Jakobsweg und darf sich einer ganz besonderen Gastfreundlichkeit rühmen. Wie ein König übernachten Sie im Parador von León. Im ehemaligen Kloster San Marcos untergebracht, fasziniert eines der Flagschiffe der staatlich betriebenen Parador-Kette seine Besucher schon mit der monumentalen Renaissance-Fassade aus dem 16. Jahrhundert.
Lohnenswerte Ziele in der näheren Umgebung sind das Museum Colegiata de San Isidoro und der Palacio Episcopal in Astorga. Ebenfalls am Jakobsweg nach Santiago de Compostela gelegen, lohnen hier die Kathedrale Santa María und der von Antoni Gaudí gestaltete Bischofspalast einen Besuch.

Zur Region Kastilien-León gehören außerdem so eindrucksvolle Städte wie Ávila, dessen Altstadt von der UNESCO zum Welterbe erklärt wurde. Hier in der höchstgelegenen Stadt Spaniens lässt sich heute noch die imposante Stadtmauer bewundern, die unter König Alfons VI. auf den Ruinen der römischen Stadtmauer gebaut wurde. Außerdem zeugen einige eindrucksvolle Sakralbauten von der Blütezeit der Stadt zur Zeit der Renaissance.

Südlich liegt die Region Kastilien-La Mancha, weltweit bekannt als Heimat von Miguel Cervantes' tragisch-komischen Ritters Don Quijote. Die Windmühlen, gegen die der Ritter von der traurigen Gestalt seinen aussichtlosen Kampf führte, prägen auch heute noch die weite Landschaft. Toledo beherbergt als Wahrzeichen eine Kathedrale und die Werkstatt des berühmten Malers El Greco. Auch ein Besuch des Franziskanerkloster San Juan de los Reyes lohnt sich. Talavera de la Reina lockt mit interessanter Kachelmalkunst. Aber auch die hängenden Häuser von Cuenca, wie so viele Stätten in Zentralspanien ebenfalls Welterbe, bieten einen unvergesslichen Anblick.

Spanien

Bienvenido a España! Herzlich Willkommen im größten und beliebtesten Urlaubsland Europas! Wenn Sie an Spanien denken, werden Sie wahrscheinlich herrliche Badestrände vor sich sehen, Flamenco-Musik hören und den Duft einer herzhaften Paella riechen. Doch Spanien allein darauf zu reduzieren, wäre schade. Es ist ein sehr facettenreiches Land und bietet viel mehr. Bei Städte- und Themenreisen, vor allem aber bei einer Rundreise erleben Sie mit ibero tours die unterschiedlichsten Landschaften, Kulturen, Sprachen, Menschen und gastronomischen Spezialitäten. Keine künstliche Folklore für Feriengäste, sondern immer das Original.

Die Vielfalt Spaniens - jeder findet seine Urlaubsregion


Der grüne Norden Spaniens ist fast unbekannt. Hierzu zählen die zerklüftete Atlantikküste mit dem sanft welligen Galicien, die hügelige Küste von Asturien, Kantabrien und dem Baskenland an der Wetterquelle Biscaya. Landeinwärts finden Sie die weltberühmte Weinhochburg Rioja, die Gebirgszüge der Picos de Europa und der Pyrenäen mit ihren idyllischen Almen und Matten. Viele Entdeckungen werden Sie auch in Kastilien begeistern, dem melancholischen, kargen Kernland mit seinen monumentalen Burgen und stolzen Städten wie Salamanca, Toledo und natürlich Madrid. Der steinige Westen ist die Heimat der Konquistadoren, die dem tristen Dasein entfliehen wollten. Im Südosten, in Kastilien-La Mancha stürmten der Ritter von der traurigen Gestalt Don Quijote und sein Knecht Sancho Pansa gegen riesige Mühlen, deren Flügel sich heute noch drehen. Schließlich geht es über rotbraune Bergkuppen, um in Andalusien das ursprüngliche Spanien zu entdecken. Die Mauren haben hier unzählige Kulturdenkmäler wie die Alhambra hinterlassen. Von den feinsandigen Sonnenküsten setzen Sie über zu der Balearen-Insel Mallorca, die sich abseits der beliebten Urlaubsorte viel Ursprüngliches bewahrt hat.

Amtssprache ist spanisch, darüber hinaus werden die regionalen Sprachen baskisch, galicisch, katalanisch und valencianisch gesprochen. Ureinwohner Spaniens waren die Kelten und die Iberer. Im 11. Jahrhundert siedelten sich die Phönizier an der Südküste an. Die lange arabische Vorherrschaft hat viele Spuren hinterlassen, vor allem in der Architektur und der Sprache. Seit der Wiedereroberung ("Reconquista") im 15. Jahrhundert haben christliche Volksgruppen mit ihren prachtvollen Kathedralen das Land geprägt. Insbesondere im andalusischen Landesteil ist in einer kontrastreichen Landschaft eine Vielzahl von architektonischen Meisterwerken aus allen Epochen erhalten geblieben. All diese Kulturschätze lassen sich bei optimalen Bedingungen erleben: Das Klima ist über mehr als zehn Monate des Jahres sonnig und weitgehend trocken. Die Verkehrsinfrastruktur zu Lande, zu Wasser und in der Luft ist ausgezeichnet. Und die Bewohner des Landes sind gastfreundlich und hilfsbereit, ruhig und gelassen. Besser lässt sich ein Land nicht erkunden und neue Kraft tanken.

Kulinarisches Spanien - ein Genuss für den Gaumen


In spanischen Restaurants, Hotels und Bars hat liebevoll zubereitetes Essen, das die Landesbewohner gern mit Angehörigen und Freunden in stimmungsvoller Runde zu sich nehmen, große Bedeutung. Fisch und Meeresfrüchte gibt es in unzähligen Variationen. Auch Eintopfgerichte mit Hülsenfrüchten, Olivenöl und Knoblauch sind typische Köstlichkeiten. Und die Tapas, kleine aber feine, meist herzhafte Fleisch- und Gemüsevorspeisen, sind das Merkmal jeder guten spanischen Gastronomie. Und natürlich wird zu all diesen Genüssen jeweils der passende Rotwein serviert. Die traditionell besten Weine, längst international geschätzt und genossen, kommen aus der Region Rioja und Navarra. Als Geheimtipp gelten inzwischen auch die neuen spanischen Weißweine. Der Cava (Schaumwein) und der Sherry spanischer Herkunft genießen bekanntlich schon lange Weltruhm. Neben dem Genuss ist Spanien auch für Aktivurlauber ein äußerst begehrtes Reiseziel: Wunderbare Golfplätze, herausragende Möglichkeiten zum Klettern, Drachen- und Gleitschirmfliegen, dazu Reiten, Wandern oder Mountainbiking in wunderbarer Natur lassen keine Wünsche offen.